C64 Handbuch


<<zurück (Seite 42) vor>>
 

Page 42
background image
34
TIPS ZUM EDIEREN EINES PROGRAMMS
Wenn Sie in einer Programmzeile einen Fehler machen, gibt es einige
Methoden, diesen zu korrigieren.
1. Sie können die Zeile noch einmal schreiben; die alte Zeile wird dann
automatisch durch die neue, fehlerfreie ersetzt.
2. Wenn Sie nur die Nummer der fehlerhaften Zeile eintippen und
<RETURN> drücken, so wird diese Zeile gelöscht.
3. Sie können die Zeile unter Benutzung der Cursor-Steuertasten und
der Ediertasten beliebig verändern. Nach dem Drücken der
<RETURN>-Taste wird dann die korrigierte Zeile übernommen.
Nehmen wir einmal an, Sie hätten sich in einer Programmzeile vertippt.
Bewegen Sie nun den Cursor mit Hilfe der <CRSR>-Taste und der
<SHIFT>- Taste in die fehlerhafte Zeile. Bringen Sie nun den Cursor unter
Benutzung der <CRSR>-Taste und der <SHIFT>-Taste an die Stelle,
wo das fehlerhafte Zeichen steht. Tippen Sie nun das richtige Zeichen
ein, und drücken die <RETURN>-Taste; damit wird die richtige Zeile in
den Programmspeicher übernommen, wovon Sie sich durch das
Auslisten des Programms überzeugen können.
Müssen Sie ein Zeichen an einer Stelle einflicken, so fahren Sie wieder
mit den Cursor-Steuertasten an die Stelle, wo Sie Platz für das
zusätzliche Zeichen brauchen und tippen Sie <SHIFT> <INST/DEL> ein.
Dadurch erzeugen Sie die benötigte Leerstelle. Nach dem Drücken der
<INST/DEL>-Taste allein wird das vor dem Cursor stehende Zeichen
gelöscht, ohne daß eine Lücke zurückbleibt.
Sie können die Zeilen in beliebiger Reihenfolge ändern; an den
Zeilennummern erkennt Ihr Computer, wo er die korrigierten Zeilen
einzuordnen hat.
Ändern Sie nun die Zeile 10 Ihres Programms so ab, daß sie der
nachstehenden Zeile entspricht. Beachten Sie, daß am Ende der Zeile ein
Semikolon (;) steht.
10 PRINT"COMMODORE ";
Starten Sie nun das Programm; nach dem Unterbrechen des Programms
mit der <RUN/STOP>-Taste muß der Bildschirm etwa so aussehen, wie
die Abbildung auf S. 35 wiedergibt.

<<zurück (Seite 42) vor>>