C64 Handbuch


<<zurück (Seite 66) vor>>
 

Page 66
background image
58
Bem.:
Nach Beendigung eines Programms, in dem Sie die Farbsteuerung angewandt haben,
bleibt der Computer in dem Modus, den Sie als letztes eingeschaltet hatten. Sie
kommen in den Normalmodus (hellblau, dunkelblau) zurück, wenn Sie <RUN/STOP>
<RESTORE>
drücken.
FARB-CHR$-CODES
Wie Sie dem Anhang F (Liste der CHR$-Codes) entnehmen können,
haben die Farben (aber auch z. B. die Cursor-Steuerbefehle)
Zahlencodes. Diese Codes können zusammen mit dem PRINT-Befehl
direkt benutzt werden, sie haben dieselbe Wirkung wie das Drücken der
<CTRL> und der entsprechenden Zifferntaste. Probieren Sie z. B.
folgendes Beispiel aus:
NEW
10 PRINT CHR$(147) : REM CLR/HOME
20 PRINT CHR$(30);"CHR$(30) FAERBT MICH?"
RUN
CHR$(30) FAERBT MICH?
Die Schrift sollte nun grün sein. In vielen Fällen ist die Verwendung der
CHR$-Funktion zur Farbsteuerung wesentlich einfacher, als die
Verwendung der Farbtasten. Das nachfolgende Programm erzeugt
farbige Balken auf dem Bildschirm. Beachten Sie, daß sich die Zeilen 40-
190 nur in den Zeilennummern und den Argumenten der CHR$-Funktion
unterscheiden. Sie brauchen also nur einmal den vollen BASIC-Text
einzutippen und können dann durch Ändern der Zeilennummer und der
CHR$-Funktion die anderen Zeilen erzeugen (Siehe weiter unten:
Edierhinweise).
1 REM AUTOMATISCHE FARBBALKEN
5 PRINTCHR$(147) : REM CHR$(147) = CLR/HOME
10 PRINT CHR$(18); " "; : REM REVERSER BALKEN
20 CL = INT (16*RND(1))+1
30 ON CL GOTO 40,50,60,70,80,90,100,110,120,130,140,150,160,170,180,190
40 PRINTCHR$(5);: GOTO 10
50 PRINTCHR$(28);: GOTO 10
60 PRINTCHR$(30);: GOTO 10
70 PRINTCHR$(31);: GOTO 10

<<zurück (Seite 66) vor>>
 
 
 
 
 
 

Datenschutzerklärung